Numerus Clausus BWL 2017 / 2018

Sonntag, den 24. September 2017 um 21.18 Uhr

 

BWL Studium Numerus Clausus

Der Numerus Clausus BWL
An vielen Universitäten übersteigt die Anzahl der Studienbewerber die vorhandenen Studienplätze, insbesondere im Bereich der Betriebswirtschaftslehre. Aus diesem Grund ist es den Universitäten möglich, Zulassungsbeschränkungen zu erheben und so einige Studenten vom Studium auszuschließen oder aber einen späteren Studienbeginn festlegen. 

Die Universitäten und Hochschulen legen im Rahmen ihrer Zulassungsbeschränkungen fest, welcher Notendurchschnitt bei der Abiturnote mindestens erreicht werden muss. Dieser BWL Studium Numerus Clausus ist von Hochschule zu Hochschule sehr unterschiedlich und kann sich auch von Jahr zu Jahr aufgrund der aktuellen Voraussetzungen der Bewerber verändern. Der für das BWL Studium notwendige Numerus Clausus BWL wird in jedem Jahr von der Universität neu veröffentlicht und kann auch im Internet auf verschiedenen Webseiten nachgelesen werden.

Welcher Numerus Clausus für das BWL Studium benötigt wird
Je nachdem, welche Durchschnittsnoten die Bewerber bei der Einschreibung angeben, errechnet sich der Numerus Clausus für das BWL Studium. Die Werte schwanken zwischen 1,4 - 3,4, so dass in einigen Fällen auch leicht höhere Durchschnittsnoten zum Studium berechtigen.

Der BWL Studium Numerus Clausus ist die wichtigste Voraussetzung, um an der gewünschten Hochschule eine Zusage für das Studium der Betriebswirtschaftslehre zu erhalten. Wer nicht sicher ist, ob der Numerus Clausus für das BWL Studium ausreichend ist, kann sich natürlich bei mehreren Hochschulen bewerben und schließlich aussuchen, wo die Einschreibung erfolgen soll.

Weitere Zulassungsvoraussetzungen üblich - Numerus Clausus BWL
Neben dem BWL Studium Numerus Clausus ist es häufig üblich, dass Studenten weitere Auswahltest, Auswahlgespräche oder Berufspraxis nachweisen müssen. Seit einigen Jahren werden etwa 20% der vorhandenen Studienplätze nach dem BWL Studium Numerus Clausus und somit nach der Abiturdurchschnittsnote vergeben. Weitere 20% werden nach der aktuellen Warteliste vergeben, so dass auch Studenten, die im Vorjahr keinen Studienplatz erhalten können, nach einiger Zeit dennoch ihr Wunschstudium absolvieren können.

Die restlichen 60% der vorhandenen Studienplätze werden von den Hochschulen nicht allein anhand des BWL Studium Numerus Clausus vergeben, sondern können an weitere Voraussetzungen gebunden sein. Einige Hochschulen haben für die Auswahl ihrer Studenten der Betriebswirtschaftslehre einen Eignungs- und Wissenstest entwickelt, aber auch der Nachweis von Praxiserfahrung, ein Auswahlgespräch oder die Kombination mehrere Kriterien können für die Studien-Zusage ausschlaggebend sein.